Dreiecksgeschichte

Gut zu wissen - Informationen für Aussteller*innen

Wir danken allen angemeldeten Aussteller*innen, dass sie Ihren Betrieb sowie Praktikums- und Ausbildungsplätze in Ihrem Betrieb auf der BOMS - Der Berufsorientierungsmesse im Städteverbund A14 - präsentieren. Sie geben damit den Jugendlichen die Gelegenheit, sich umfassend über Möglichkeiten und Anforderungsprofile der verschiedensten Berufe zu informieren und tragen zur Berufsfindung bei. Gleichzeitig können Sie das Interesse an einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen wecken und geeignete junge Menschen für Ihre Ausbildungsplätze gewinnen.

Nachfolgend haben wir noch nützliche Informationen für Sie zusammengestellt:

Bei der BOMS besteht nach aktuellem Stand keine 3-G-Regelung und auch keine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Zum Schutze aller wird es natürlich weiterhin empfohlen, sich und andere mit dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu schützen. Weitere Informationen der Landesregierung dazu finden Sie auch hier LINK.

  • Handhygiene
    Auf dem gesamten Messegelände stehen ausreichend Handdesinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Einhaltung des Mindestabstandes
    Jeder wird angehalten, wo immer möglich zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen, Fieber und / oder solche, die die Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen nicht einhalten, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. 

Der Aufbau zur Messe ist am Samstag, den 30. April 2022 von 07:00 bis 08:55 Uhr möglich. Der Einlass der Besucher*innen erfolgt ab 09:00 Uhr, sodass Ihr Messestand bis 08:55 Uhr spätestens fertig aufgebaut sein sollte. 

Der Stand und alle vom Aussteller eingebrachten Gegenstände müssen den gesetzlichen Vorschriften, DIN-Normen bzw.
Unfallverhütungsvorschriften entsprechen. Während des Aufbaus ist besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Mitarbeiter*innen sowie Dritter zu achten. Für die statische Sicherheit des Standes ist der Aussteller*innen verantwortlich.

Die Teilnahme bei der BOMS erfolgt auf eigene Gefahr. 

Es sind ausreichend Parkplätze rund um die beiden Ausstellungshallen für Sie als Aussteller:innen vorhanden:

  • Aussteller:innen der Stadthalle parken bitte auf dem Besucherparkplatz des Landratsamtes gegenüber (Garnisonsstraße 1).
  • Aussteller:innen der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums können auch den Lehrerparkplatz (neben der Sporthalle) nutzen.
  • Zum Auf- und Abbau können Sie bei Bedarf an die Eingangsbereiche der Hallen heranfahren. Geben Sie diese aber bitte schnellstmöglich für andere Aussteller:innen zum Aufbauen wieder frei.v

Auf dem gesamten Gelände gilt die Straßenverkehrsordnung StVO. Das Befahren des Geländes mit Fahrzeugen aller Art geschieht auf eigene Gefahr.

Im Eingangsbereich/Foyer der Sporthalle (siehe Standplan) wird eine Schülerfirma des Goethe-Gymnasiums ein Catering anbieten. Gegen einen kleinen Obolus können Sie sich hier versorgen. 

Alle Flucht- und Ausgangstüren sowie Rettungswege sind jederzeit freizuhalten; deren Kennzeichnung darf nicht versperrt werden. Die vorgegebenen Standabmessungen dürfen nicht überschritten werden. Eingebrachte Messegegenstände müssen mindestens aus schwerentflammbarem Material (DIN 410 oder mind. Klasse C nach En 13505-1) bestehen.

Innerhalb der Räumlichkeiten besteht striktes Rauchverbot. Die entsprechenden Hinweise sind zu beachten.

Das Organisationsteam der BOMS übernimmt keine Haftung bei Verlust bzw. Beschädigung der von den Unternehmen eingebrachten Aufbauten oder sonstigen Wertgegenständen wie TV-Geräten und ähnliches.

Der Abbau der Präsentationsstände kann am Veranstaltungstag ab 13:00 Uhr erfolgen. 

Jede(r) Aussteller*in trägt dafür Sorge, den Standplatz nach Beendigung der Messe sauber und ordentlich (im Ursprungszustand) zu verlassen. Für Ihre Abfälle wurde hierfür ein Müllsack bereitgelegt. Um die Entsorgung umweltfreundlich zu gestalten, sollten Papier und Kartonagen nach Möglichkeit getrennt gesammelt werden.